Construction worker thermally insulating house, doing wooden fac

Das Wärmedämmverbundsystem (WDVS) ist ein System zum außenseitigen Dämmen von Gebäuden und hat sich für die energetische Sanierung längst bewährt. Es reduziert effektiv Heizkosten und eignet sich sowohl für Neubauten, als auch für die Sanierung von Altbauten.

Eine Immobilie gewinnt durch ein Wärmedämmverbundsystem an Wert, gerade mit Blick auf den Energieausweis, der bei Neuvermietungen und Verkauf vorgezeigt werden muss. Für alle energetisch sanierten Häuser ist das ein Vorteil, denn sie sind für die Zukunft gut gerüstet und damit für Mieter oder Käufer attraktiver. Ein weiterer Vorteil: WDVS verhindert die Schimmelbildung, da die Temperatur der Außenwände dieselbe ist wie die in der Raummitte.

Dadurch kondensiert kein Wasser an den Wänden. Außerdem wird die Bausubstanz der Fassade besser vor äußeren Witterungseinflüssen geschützt. Unser Motto ist: Auf die fachmännische Verarbeitung kommt es an, um die Langlebigkeit von WDVS zu gewährleisten und gewisse Sicherheitsstandards, wie den Brandschutz einzuhalten.

Gerne informieren wir Sie persönlich über das WDVS und die Fördermöglichkeiten.   Tipp: Für das Dämmen eines Hauses bietet die KfW-Förderbank zinsgünstige Kredite und Zuschüsse an. Wichtig für Kunden: Die Förderung muss vor Beginn der Sanierung beantragt und die technischen Mindestanforderungen der KfW erfüllt werden. Pflicht bei der KfW-Förderung ist die Einbindung eines vereidigten Sachverständigen, der die Anträge ausfüllt und die nötigen Bescheinungen ausstellt. Wir arbeiten mit Sachverständigenbüros vor Ort zusammen und geben Ihnen gerne die Adressen weiter.